Studium

Verantwortung für die nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft übernehmen

Ingenieur werden

Ideen verwirklichen - Bauingenieur/in werden

Ingenieure sind kreativ und pragmatisch. Sie stehen für die Nützlichkeit, das Machbare, den Fortschritt der Welt. Ingenieur sein heißt, Ideen zu verwirklichen in Verantwortung vor den Mitmenschen und der Umwelt.

Über den erfolgreichen Abschluss eines Ingenieurstudiums entscheiden vor allem Motivation und Eignung. Wer Ingenieurwissenschaften studiert sollte sich auf jeden Fall für Technik begeistern können und Interesse an den Naturwissenschaften, also Mathematik, Physik und Chemie mitbringen. Neben einem gewissen Verständnis der modernen Informations- und Kommunikationstechnologien kann auch eine gründliche Portion Neugier nicht schaden.

Die Voraussetzungen für ein Studium der Ingenieurwissenschaften sind die Allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder ein Realschulabschluss mit Fachoberschule bzw. abgeschlossener Ausbildung.

Die gängigen Studienabschlüsse sind der Bachelor und der Master.

Aufbau des Studiums

GrundstudiumGrundfachstudiumMasterstudium/Masterarbeit
VorprüfungBachelorMaster
Ingenieur werden
Ingenieur werden
© Sergey Nivens / stock.adobe.com

Auf der Suche nach einem Praktikumsplatz?
Auf der Seite der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau gibt es Praktikumsangebote aus den verschiedenen Bereichen des Bauingenieurwesens. Auch Gesuche können dort kostenfrei eingestellt werden.
www.bayika.de

Studium planen

Eine gute Grundlage schaffen

Die Studienplanung beginnt bereits mit der Wahl der Hochschule. Räumliche Nähe zum Wohnort mag zwar praktisch sein, bedeutender für die Wahl der Hochschule ist allerdings die Übereinstimmung der eigenen Vorstellungen von der späteren beruflichen Tätigkeit mit den angebotenen Fachrichtungen.

Darauf sollten Studienanfänger achten:

  • Eine möglichst breit angelegte Grundlagenausbildung sorgt für ein solides Fundament, auf dem anschließend Spezialisierungen oder Vertiefungen aufgebaut werden.

  • Die Studieninhalte sollten entsprechend den persönlichen Neigungen gewählt werden. Wahl- und Zusatzangebote wie zum Beispiel Sprachen, EDV, Recht, Soft-Skills ergänzen die Ausbildung und machen fit für den Job.

  • Praktika und Semesterferienjobs sollten angehende Studenten gezielt mit Blick auf die favorisierte Fachrichtung suchen.

  • Auslandspraktika oder Studienaufenthalte im Ausland verschaffen bei Bewerbungen häufig Vorteile.

  • Das European Credit Transfer System (ECTS) hat die Voraussetzungen für die Vergleichbarkeit und Anrechenbarkeit von Studienleistungen in Europa geschaffen und erleichtert somit das Studieren im Ausland.
Studium planen
Studium planen
© harishs / pixabay.com

Die Studiendauer im Überblick
Die Regelstudienzeiten unterscheiden sich je nach Studiengang an Hochschule bzw. Universität:

  • Bachelor 6 bis 8 Semester
  • Master weitere 3 bis 4 Semester

Die realen Studienzeiten liegen im Durchschnitt 3 Semester höher

Studienort wählen

Studieren an mehr als 60 Universitäten und Hochschulen in Deutschland

Ingenieure werden an Technischen Hochschulen/Universitäten (TH/TU), Hochschulen (HS) und Berufsakademien (BA) ausgebildet.

Die Wahl des richtigen Studienortes hängt von vielen Faktoren ab, zum Beispiel ob man in Bayern bleiben oder an einer anderen Hochschule in Deutschland studieren möchte.  Insgesamt sind es in Deutschland mehr als 60 Universitäten und Hochschulen - jede mit eigenem Profil und Schwerpunkten.

In Bayern können Interessierte an neun Universitäten, Technischen Hochschulen und Fachhochschulen Ingenieurwesen studieren:

Studienort wählen
Studienort wählen
© kasto / stock.adobe.com

Eine gute Hilfe für Studien-Interessenten, um die richtige Hochschule zu finden:
hochschulkompass.de

Alle 15 Bauingenieur Bachelor-Studiengänge, die in Bayern angeboten werden:
studieren-studium.com

Alle 14 Bauingenieur Master-Studiengänge, die in Bayern angeboten werden im Überblick:
studieren-studium.com

Wissen erweitern

Neugierig bleiben ein Leben lang

Mit dem Abschluss des Studiums sind die Grundlagen für den Einstieg in das Berufsleben gelegt. Doch nicht nur in den Anfangsjahren der Berufstätigkeit, sondern das ganze Ingenieurleben lang ist eine Erweiterung des Wissens und Dazu-Lernen angesagt.

Ingenieure vertiefen und erweitern ihre Kenntnisse in ihrem Fachgebiet oder eignen sich Wissen aus neuen Fachgebieten an und erschließen sich damit neue Tätigkeitsfelder.

Die Ingenieurakademie Bayern der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau bietet dazu ein umfangreiches Programm aus Vorträgen, Seminaren, Kursen und Lehrgängen an. Einige Veranstaltungen organisiert die Ingenieurakademie Bayern in Kooperation mit Hochschulen, Berufsverbänden und Fortbildungseinrichtungen des Baugewerbes und der Bauindustrie.

Auch die Hochschulen bieten eigene Seminare, Tagungen und Aufbaustudiengänge an. Die meisten Berufsverbände erstellen ein auf ihre Mitglieder speziell ausgerichtetes Programm von Seminaren und Exkursionen. Dabei lernen die Teilnehmer in der Regel anhand von praktischen Beispielen.

Auch innerbetriebliche Fortbildungen sind eine wichtige Einrichtung. Ihre Breite kann von der Betreuung durch einen Projektleiter bis zu internen Lehrgängen ggf. mit externen Trainern reichen.

Wissen erweitern
Wissen erweitern
© woodapple / stock.adobe.com

Mit der Ingenieurakademie Bayern trägt die Bayerische Ingenieurekammer-Bau aktiv und umfassend zur Aus- und Weiterbildung der Ingenieure bei.

Ingenieurakademie Bayern

Bilder Titel: © drubig_photo / Fotolia.com, stokkete / Fotolia.com, Foundry / pixabay.com